ich sehe was, was du nicht siehst

Info  |  Recherchevideo  |  Teaser  |  Manipulation  |  Presse

Geschriebene Wahrheit. Tanztheater-Produktion. Eine Studie über Wahrnehmung und das Spiel mit der Wirklichkeit.

ICH SEHE WAS, WAS DU NICHT SIEHST ist entstanden im Rahmen der Residenz im Orangerie Theater im Volksgarten in Köln.

Wenn ich etwas sehe ...

... dann ist es auch da. Oder ist es nur das, was ich sehen möchte? Oder sehen soll? Man sieht alles nur von einem gewissen Standpunkt aus, nur einen Ausschnitt, wie durch ein Schlüsselloch. Dennoch schließen wir davon selbstverständlich auf das Ganze. Das BRACHLAND-ENSEMBLE widmet sich in seiner aktuellen Produktion dem Begriff "Realität" und lässt den Besucher durch das Schlüsselloch blicken – und öffnet dann die Tür.

Heute erlebt man schon in jüngstem Alter eine Informations- und Reizüberflutung. Umfeld und Medien sagen uns wie die Welt „ist“. Aber niemand erklärt uns, wie wir das Gesehene filtern und auswerten können um dann eine eigene Stellung zu beziehen. Eigentlich wissen wir, dass wir nicht alles glauben dürfen, was wir im Fernsehen sehen. Aber viele, insbesondere junge Zuschauer, akzeptieren die gescripteten "Dokumentationen" als wirklichkeitsgetreue Abbilder der realen Welt.

Eine Tanztheater-Produktion zum genauen Hinschauen. Eine Studie über Wahrnehmung und das Spiel mit der Wirklichkeit. Ein Training für die Augen. Ein Stück über Verantwortung.

Recheche

Nach oben

zitate

"Das ist auch ein Stück unserer Lebenswirklichkeit, die sich da wiederspiegelt."
Anke Schäferkordt (ehemalige Geschäftsführerin RTL)

"Außer News können Sie heute alles scripten."
Günter Stampf – Produzent "Die Schulermittler"

Teaser

Nach oben

Manipulation

Nach oben

presse