Gunnar Seidel

GUNNAR SEIDEL (geb. 1982 in Bremerhaven) ist freischaffender Schauspieler, Performer und Regisseur, wohnhaft in Nürnberg. Er arbeitet deutschlandweit in freien Projekten als auch an Stadt- und Staatstheatern. Nach einem europäischen Freiwilligendienst in Genua, Italien, studierte er 2002 – 2003 Allgemeine Rhetorik in Tübingen und von 2003 – 2007 Schauspiel an der Hochschule für Musik und Theater Hannover. Während des Studiums realisierte er seine erste Inszenierung, spielte am Schauspielhaus Hannover sowie in Hamburg in Projekten von Nina Mattenklotz und Felix Rothenhäusler. 2007 bis 2010 war er fest am Stadttheater Gießen engagiert, neben dem Spielbetrieb realisierte er dort Projekte mit Schüler*innen und dem Jugendclub Gießen.

Nach seinem Festengagement und einer Regiehospitanz bei Michael Thalheimer am Schauspiel Frankfurt 2011, gastierte er als Schauspieler am Theater Aalen, dem Stadttheater Gießen, dem Theater Paderborn, dem Staatstheater Kassel sowie in Produktionen mit Ana Zirner (satellit produktion, München) und Playground Disaster Inc. (Nürnberg). Seit 2015 arbeitet er zudem regelmäßig mit dem Performancekollektiv Pandora Pop (München) zusammen und in freien Produktionen an der Tafelhalle Nürnberg – sowohl als Schauspieler als auch Regisseur – u.a. mit Katja Kendler als auch mit der Choreografin Alexandra Rauh die Tanzstücke "Tabula Rasa", "Trigger" und "Morph!".

Gunnar Seidel sucht immer wieder nach neuen Umsetzungsschwerpunkten, die die Bandbreite seiner Interessen widerspiegeln. So hat sich neben Schauspiel und Performance der Arbeitsschwerpunkt "Video und Neue Medien“ entwickelt.. Er realisiert visuelle Konzepte mit Smartphones, Videomapping und Live-Video.

Seit Herbst 2017 ist Gunnar Seidel zudem Lehrbeauftragter für szenisch-dramatischen Unterricht an der Hochschule für Musik Nürnberg, Fachbereich Gesang / Musiktheater.

 

www.gunnarseidel.de