anika pinter

« Ensemble

Anika Pinter wurde 1978 in Berlin geboren und wuchs in Rheinstetten (Karlsruhe) auf. Sie arbeitet als freie Schauspielerin, Sprecherin und Trainerin.

Nach Abschluss ihres Schauspielstudiums arbeitete sie drei Jahre als festes Ensemblemitglied am Vorarlberger Landestheater Bregenz. Danach gastierte sie an diversen Bühnen in Deutschland, Österreich und der Schweiz, u.a. am Stadttheater Bremerhaven, am Prinzregenttheater Bochum, am Schleswig- Holsteinischen Landestheater, dem Theater an der Effingerstraße in Bern, den Kammerspielen Landshut und der Opera da Camara Linz/Wilhering.

Weiter tourte sie mit dem bundesweiten Theater-Präventionsprojekt „Nein heißt Nein“ zum Schutz vor sexueller Gewalt an Kindern durch Deutschland. Dieses Projekt erhielt den „Land der Ideen“-Preis, wurde vom Bündnis für Demokratie und Toleranz ausgezeichnet und kam 2011 auf die Shortlist des Springer-Medizin-Awards.

Neben ihrer Arbeit als Schauspielerin ist sie als Sprecherin tätig und arbeitet mit Jugendlichen, so zuletzt mit dem Jugendspielclub „Nibelungenhorde“ im Rahmen der Nibelungen-Festspiele Worms.

2010 schloss sie ihr Studium in mündlicher Kommunikation, Rhetorik und Sprecherziehung (M.A.) an der Universität Regensburg ab und ist seitdem neben ihrer Theaterarbeit als Trainerin in diesem Bereich tätig. Zusätzlich ist sie Lehrbeauftragte für Vortragstechniken an der Ludwig-Maximilian-Universität München.